Carl Bildt

Reinfeldt verteidigt Bildts Aktien

Der Aktienbesitz von Aussenminister Carl Bildt an der russischen Investmentgesellschaft Vostok Nafta, stellt nach Einschätzung von Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt kein Problem für die russisch-schwedischen Beziehungen dar. Voraussetzung sei jedoch, dass es bei einzelnen Entscheidungen Bildts nicht zu Interessenkollisionen komme, so Reinfeldt. Vostok Nafta hält Anteile am russischen Staatskonzern Gazprom, der eine Gas-Pipeline in der Ostsee verlegen will. Schweden wendet sich gegen die Verlegung vor seiner Küste. Bild war wegen seines Aktienbesitzes beim Verfassungsausschuss des Parlaments angezeigt worden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".