Radio Schweden

27 min

Die Sendung am 19. März 2008

Abschiebung aufgeschobenAn diesem Mittwoch werden voraussichtlich sechs bis acht aus Schweden abgeschobene afghanische Asylbewerber auf dem Flughafen Kabul landen. Ursprünglich hatten es 19 sein sollen. Doch das schwedische Auβenministerium stoppte vorerst die übrigen Abschiebungen, vor allem, um die diplomatischen Beziehungen zwischen beiden Ländern nicht zu belasten:
Liv Heidbüchel

Entwicklungshilfe aus Eigennutz?
Nach den neuen Richtlinien der bürgerlichen Regierung für Schwedens Entwicklungshilfe sollen sich schwedische Unternehmen in den Entwicklungsländern stärker engagieren. Nun bekommt Handelsministerin Ewa Björling Contra aus Afrika. Laut einer der gröβten Freiwilligenorganisationen, dem Third World Network, nutzt diese Art von „Hilfe“ vor allem just den Unternehmen.
Clarissa Lundqvist

”Längste Kunstausstellung der Welt“So nennen die Stockholmer gerne ihre U-Bahn. Keiner der einhundert Stockholmer U-Bahnhöfe gleicht dem anderen - Kunst- und Baustile der fünfziger, sechziger, siebziger Jahre wechseln sich ab. Radio Schweden begibt sich auf eine Kunstführung unter Tage.
Markus Wetterauer

Jagd auf Schummler
Mehrere Untersuchungen in den vergangenen Jahren haben an den Tag gebracht, dass so mancher Bürger des schwedischen Wohlfahrtsstaates dem Schummeln nicht abgeneigt ist. Um Betrügern das Handwerk zu legen, sollen jetzt verschiedene Register noch besser vernetzt werden.
Anne Rentzsch

Redaktion/Moderation: Thomas Fenske

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".