Immer wieder Negativ-Schlagzeilen: Atomkraftwerk Forsmark (Foto: Tomas Oneborg/Scanpix)
Notstromaggregat eingesetzt

Schwerer Störfall im Kernkraftwerk Forsmark

Ein Reaktor des Atomkraftwerks Forsmark war am Donnerstagvormittag von Stromausfall betroffen. Dies teilte die Nachrichtenagentur TT am späten Donnerstagabend mit.

Die Anlage musste demnach zeitweise mit einem Notstromaggregat betrieben werden. Der Störfall wurde entsprechend der von der Strahlensicherheitsbehörde (SSM) formulierten dreistufigen Gefahrenskala als höchste Gefahrenstufe klassifiziert. Die Anlage sei nicht für diese Art von Vorfällen konstruiert, sagte ein Behördensprecher. Es sei manuelles Eingreifen erforderlich gewesen. Eine größere Gefahr für die Allgemeinheit hat laut Einschätzung von SSM aber nicht bestanden. Der Zeitpunkt für die Wiederaufnahme des Betriebs des Reaktors ist vorerst unklar.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista