• Migration
    Mehr Ruhe und Ordnung

    Zeitbegrenzte Aufenthaltserlaubnisse, mehr Grenzkontrollen und strengere Regeln für die Familienzusammenführung: Nach ihrem am Wochenende beendeten Parteitag schlagen die Konservativen in der Flüchtlingsdebatte härtere Töne an. Auch in anderen Bereichen verfolgt die größte Oppositionspartei nun offiziell einen neuen Kurs - einen Kurs freilich, der stark an die Konservativen zu früheren Zeiten erinnert.

  • Parlamentarische Praxis
    Wieviel Opposition wollen die Konservativen machen?

    Nach dem Ausstieg der Christdemokraten aus der „Dezember-Übereinkunft“ suchen die Konservativen nach einem gangbaren Weg, glaubwürdige Opposition zu betreiben.

  • Nach Erkrankung des Regierungschefs
    Fall für den Verfassungsausschuss

    Der konservative Reichstagsabgeordnete Jan Ericson hat Ministerpräsident Stefan Löfven beim Verfassungsausschuss angezeigt. Hintergrund ist die Enthüllung, dass Grünen-Sprecherin Åsa Romson bei Löfvens Abwesenheit nicht als dessen Vertretung vorgesehen ist, obgleich sie das Amt der stellvertretenden Ministerpräsidentin innehat.

  • Oppositionspolitik
    Konservatives Sparpaket für Flüchtlinge

    Die Konservativen wollen durch „kosteneffiziente“ Asylaufnahmeverfahren in den kommenden vier Jahren fast eine Milliarde Euro an Einwanderungskosten sparen.

  • Zurück zur Macht?
    Christdemokraten brauchen neuen Fraktionsvorsitzenden

    Die vier bürgerlichen Parteien wollen sich eine neue gemeinsame Strategie überlegen, um bei den Wahlen 2018 wieder zurück an die Regierung zu kommen.

  • Streit zwischen Parteiführung und -basis der Konservativen

    Die Konservativen, Schwedens größte bürgerliche Oppositionspartei, werden auf ihrem Parteitag im Herbst die sogenannte Dezemberübereinkunft mit der rot-grünen Regierung prüfen.

  • Schwedendemokraten
    Bürgerliche enthalten sich der Stimme

    Ministerpräsident Stefan Löfven hat die von den Schwedendemokraten beantragte Misstrauensabstimmung im Reichstag überstanden. Der Antrag scheiterte deutlich (45 Stimmen dafür, 133 dagegen und 155 Enthaltungen), da sich die bürgerliche Allianz wie angekündigt der Stimme enthalten hat.

  • Früherer Ministerpräsident beliebt

    Der frühere Ministerpräsident und scheidende Parteivorsitzende der Konservativen, Fredrik Reinfeldt, genießt nach wie vor das höchste Vertrauen der Wählerschaft.

Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista